Die Helden
Mary Island
Die Familie
© Jonathan Philippi 2013
John Eagle, der sich Abroaque Chanaji nennt, ist ein Schamane. Er gehört zu den Pee Dee und ist stolz darauf. Diesen Stolz hat er auch seiner Tochter Dana mitgegeben. Er lebt in einer kleinen Hütte am See auf dem Grundstück der Seidels. Seine düsteren Visionen verfinstern seinen Geist. Er weiß dann nicht mehr, was er wo gerade tut. Dana hat immer eine Dose mit schmerzlindernder Creme dabei, ihr Papa stößt sich öfter den Kopf an. Auf einer Insel, die vom Tourismus lebt, ist er daher selbstverständlich nicht gerne gesehen und am liebsten würde man ihn vertreiben. Aber noch sind seine Träume harmlos. Jedoch fühlen sich immer mehr und mehr Gäste belästigt. Das kann nicht gut gehen.  
Mehr Infos Mehr Infos
Papa Samuel Seidel ist das Oberhaupt des Seidel Clans, denkt er. In Wahrheit hat Sally die Hosen an. Sam liebt seine Kinder über alles und ist froh, sie endlich bei sich zu haben. Er erfüllt ihnen jeden Wunsch, also fast jeden. Sam arbeitet viel und hart in seinem Arbeitszimmer, das sein Heiligtum ist. Hier darf man ihn nur stören, wenn die Feuerwehr anklopft. Das respektieren alle. Er telefoniert viel und arbeitet über das Internet weltweit. Seine Kunden sind aus der ganzen Welt. Er berät sie, wenn sie denken, dass eine Firma ein Patent oder eine Erfindung gestohlen hat. Wenn es dabei um Computerchips geht, ist er der Beste. Das ist mühsam, aber Sam ist erfolgreich. Als er in die USA zog, verdiente er richtig viel Geld. Mit der Zeit wurde es weniger und seine Kunden sind sparsamer geworden, um nicht zu sagen: geizig.  
Mehr Infos Mehr Infos
Sally Scott hält alle Fäden beisammen. Sie liebt Sam sehr und hat die Geschwister sofort in ihr Herz geschlossen. Aufgrund ihrer Initiative wurde das Dachgeschoss der Farm ausgebaut, damit die Kinder dort unterkommen können. Sam sollte davon nichts mitbekommen und dachte, Sally wolle das Dachgeschoss an Touristen vermieten. Sie schickte Charles Vresnier los und sie sprach auch die Schulen an. Mister Vresnier nahm das zwar auf sich, aber Sally stand hinter all diesen Aktionen. Ihr Leben bisher war nicht einfach, um so erstaunlicher, wie sie das meistert. Julie mag Sally sehr. Sally sagte einmal: “Ich kann eure Freundin sein, aber ich werde niemals eure Mutter sein.” Justy hatte die passende Antwort dazu: “Schade!”  
Mehr Infos Mehr Infos