Die Helden
Mary Island
Freunde
© Jonathan Philippi 2018
Jasmin Müller ist die Tochter von Norbert Müller, dem Anwalt, der die Geschwister in die USA gebracht hat. Julies beste (und Julies einzige) Freundin in Deutschland. Sie hilft ihrer Julia immer wieder auf die Beine, aus der Ferne, unsichtbar und doch wirksam. E-Mails, Telefonanrufe, hier kann Julie sich ausweinen. Sie hört zu und berät, ohne dass es irgendeiner mitbekommt. Zu Steven hat sie ein zwiespältiges Verhältnis: der Junge ist ihr suspekt, aber sie hat enormen Respekt vor der “Schildkröte”, wie sie ihn nennt. Stevens Panzer hat sie zu einem Abschiedsgeschenk inspiriert, nicht wissend, dass die Ureinwohner die USA “Turtel Contintent” nennen: Einen Fels, auf dem die Nation ruht. Ganz klar, sie muss zu Besuch kommen, aber noch spielt sie keine Rolle. Abwarten: In Band 3 dreht sie voll ab.  
Valentine Wellmill hat sich langsam in die Geschichte geschlichen. Sie spielte zuerst gar keine Rolle, aber dann wurde sie wichtiger und wichtiger. Das Mädchen mit den weißen Haaren scheint in Steven verliebt. Hm scheint? Ja, was mag sich der Jonathan da wieder ausgedacht haben? Valentine ist die Verbindung zwischen Euch, den Lesern und dem, was nicht im Buch steht. Sie stellt Fragen und berichtet von Dingen, sie eigentlich eigene Kapitel hätten sein sollen. Sie ist sozusagen meine Kürzungsrettung, denn vieles, was ich zusammenfabuliert habe, passt natürlich nicht zwischen die beiden Deckel. Deshalb Vally. Sie wurde mir immer sympathischer und gleichzeitig unheimlicher.  Was treibt sie an? Jedesmal, wenn ich ihren Namen tippe, geschieht etwas, was nicht geplant ist. Kennt Ihr auch solche Leute?  
Freddy Rodgers und Richy  Bobman freunden sich gleich mit ihrem neuen Klassenkameraden Steven Seidel an. Sie erkunden die Dünen, quatschen und streiten, vertragen und helfen sich gegenseitig. Sie respektieren sich, hören sich zu und freuen sich gemeinsam auf die Ferien. Steven schafft es dank ihnen, schnell Fuß zu fassen. Schließlich sind sie es, die mit ihm einen Ausflug zu den Dünen machen und Steven dann dort das Geheimnis entdeckt. Sie sind unauffällig im Hintergrund, aber wenn es darauf ankommt, sind sie da. Solche Freunde hat man gerne. Da darf es auch mal laut werden. Man darf rangeln und schimpfen, solange man sich wieder verträgt.  
mehr Infos mehr Infos